Amulette und Talismane – Praktische Runenarbeit

Amulette und TalismaneAmulette und Talismane machen einen nicht unbeträchtlichen Teil der Arbeit einer Völva aus. Als grobe Unterscheidung bezeichnen wir Talismane als Glücksbringer und Amulette als Schutzzauber. Nicht selten jedoch handelt es sich auch um eine Mischform aus Amulett und Talisman.

Um die Inhalte meiner Arbeit zu verdeutlichen, stelle ich hier einige Amulette und Talismane mit Runen vor und beschreibe sie näher.

Bild rechts: Partnerrunen
Bei diesen Amuletten sind die Runen (Nauthiz) seitwärts in den Bernstein geritzt. Es ist durch die rituelle Weihe so konzipiert, dass es vor möglichen zukünftigen Verlusten schützt. Geeignet ist es für ein Paar, welches seine Verbundenheit stärken und vertiefen möchte.

 

Workshops

Amulette und Talismane - Energierune
Energierune

Rohling || Schleifen || Ritzen || Weihen

Rune: Binderune aus Algiz und Eihwaz
Konzept: Ursprünglich zur Unterstützung der Runenmeditation. Heute wird diese Binderune zum energetischen Reinigen eingesetzt.
Algiz: Erkenntnis natürlicher und spiritueller Zusammenhänge.
Eihwaz: Eihwaz leitet auf dem Weg zum Verständnis von Tod, Transformation und Neubeginn.

Da die Energieform von Eihwaz und Algiz ausgleichend ist, harmonieren sie perfekt miteinander. Diese Binderune kann auch von weniger erfahrenen Runern leicht angefertigt werden. Wird Bernstein als Basismaterial verwendet und ihre Wirkung bei der rituellen Weihe als Talisman gegen negative Einflüsse festgelegt, entfaltet sie unglaublich starke Kräfte. Sie ist in der Lage, die Energie von Runen mit negativen Energien (z.B. Elektrosmog) zu harmonisieren. Sie bekämpft nicht, sondern geht einen für Runen in diesem Bereich doch eher untypischen „sanften Weg“.

Amulette und Talismane - Binderunen
Binderunen

Zum Workshop

Aus zwei oder mehr Runen forme ich eine sogenannte Binderune. Dabei achte ich darauf, dass die Runen deckungsgleiche Linien haben und/oder sich an einem oder mehreren Punkten berühren. Eine vollständige Abdeckung einzelner Runen vermeide ich dabei jedoch möglichst. Das macht z.B. das Einbinden von Isa recht kompliziert.

Gerade um die ersten Erfahrungen mit Binderunen zu sammeln sollte eine Völva sehr die Gruppenzugehörigkeit der einzelnen Runen bei der Auswahl berücksichtigen.

Beachtet man aber einige Grundregeln, dann ist es nicht wirklich schwer. Dennoch werden dabei immer wieder vermeidbare Fehler gemacht. In dem Workshop erkläre ich, worauf man achten und was man besser vermeiden sollte.

 

Einzelbeispiele

Schutzstein mit Eihwaz
Abschied, Dank und Neubeginn: Die Ahnenrune
Odins Raben – Amulett für Kraft und Erkenntnis
Zusammenhalt in Partnerschaften und Gemeinschaften: Winterwölfe


Auf unseren Seiten nutzen wir auch Bilder von pixabay.com, unsplash.com und flickr.com.