Stabile Binderunen – Erprobt und zuverlässig

Stabile BinderunenAls stabile Binderunen bezeichnen wir solche Binderunen, die in ihrer Wirkung sicher zu kopieren sind. Die Wirkung von Binderunen ist noch mehr als die einzelner Runen von den individuellen Fähigkeiten aber auch den Zielen des jeweiligen Runers abhängig. Fertigt ein Runer eine Binderune an, ist es für einen anderen Runer im Allgemeinen nicht möglich, diese Binderune zu kopieren. Die Wirkung wird immer mehr oder weniger stark abweichen.

Anders bei den stabilen Binderunen. Sie sind kopierbar, ihre Wirkung ist stets gleich.

Energierune

Binderune aus Algiz und Eihwaz
Konzept: Ursprünglich zur Unterstützung der Runenmeditation. Heute wird diese Binderune zum energetischen Reinigen eingesetzt.
Algiz: Erkenntnis natürlicher und spiritueller Zusammenhänge.
Eihwaz: Eihwaz leitet auf dem Weg zum Verständnis von Tod, Transformation und Neubeginn.

Da die Energieform von Eihwaz und Algiz ausgleichend ist, harmonieren sie perfekt miteinander. Diese Binderune kann auch von weniger erfahrenen Runern leicht angefertigt werden. Wird Bernstein als Basismaterial verwendet und ihre Wirkung bei der rituellen Weihe als Talisman gegen negative Einflüsse festgelegt, entfaltet sie unglaublich starke Kräfte. Sie ist in der Lage, die Energie von Runen mit negativen Energien (z.B. Elektrosmog) zu harmonisieren. Sie bekämpft nicht, sondern geht einen für Runen in diesem Bereich doch eher untypischen „sanften Weg“.

Siehe auch Workshop Energierune

Stabile Binderunen

Bergerune

Binderune aus Uruz (gewendet), Mannaz und Berkana
Konzept: Amulett zum Schutz des ungeborenen Lebens
Uruz: Urkraft der Erde, Verbindung zu den Ahnen. Uruz ist die formgebende Kraft für die Energie von Runen. Sie stellt eine Verbindung zu den Kraftlienien der Erde her. Negative Energien werden abgeleitet, positive Energie wird zugeführt.
Mannaz: Familie, Gemeinschaft, Sippe. Mannaz steht für Tradition, Verbindung zu den Ahnen und den Menschen in unserem Umfeld aber auch zur Natur und der spirituellen Welt und unserem Umgang damit. Sie vereinigt das Wissen vieler Generationen und macht es zugänglich.
Berkana: Fruchtbarkeit, Wachstum, Heim. Berkana symbolisiert die Kraft der Mutter Erde, die in sich junges Mädchen, Mutter und alte, weise Frau vereinigt.
Die Binderune aus Uruz, Mannaz und Berkana ist seit mehr als 350 Jahren als Bergerune bekannt.

Die unmittelbare Verbindung von Uruz, Mannaz und Berkana richtet ihre Kraft immer auf ein Ziel: Den Schutz der werdenden Mutter und des ungeborenen Lebens.
Dieses Amulett sollte nur während der Schwangerschaft getragen werden. Da seine Kraft bei Gebrauch stetig wächst, sollte es nach der Entbindung an eine andere werdende Mutter weitergegeben werden.

Stabile Binderunen

Ahnenrune

Binderune aus Pertho und Thurisaz
Konzept: Sowohl als Talisman als auch als Amulett geeignet
Thurisaz: Zerstörung, Veränderung, Neuanfang, Selbstdisziplin. Thurisaz ist die notwendige zerstörende Kraft um den Weg für etwas Neues zu bereiten. Nutzung zerstörerischer Kraft zum Aufbau.
Pertho: Geburt, Wiedergeburt, Schicksal. Pertho ist die Rune der Zeit. Sie verbindet was wurde, was ist und was werden wird.

Bei Ahnenritualen werden einzelne Runen (Wunjo, Berkana, Mannaz) als Körperbemalung verwendet. Thurisaz und Pertho sind dabei nicht gerade die erste Wahl. Als Binderune sind sie jedoch der Knaller! Sie schaffen eine Verbindung zur weiblichen (Pertho) und männlichen (Thurisaz) Ahnenlinie. Wie diese Verbindung dann genutzt wird, hängt vom Willen des Runers ab.

Als Talisman hilft die Ahnenrune z.B. bei seelischem Ungleichgewicht, wenn sich jemand nicht „in seiner Mitte“ befindet.
Als Amulett schützt die Ahnenrune vor jeglicher Art negativer Einflüsse.


Auf unseren Seiten nutzen wir auch Bilder von pixabay.com, unsplash.com und flickr.com.
Siehe auch Workshop Binderunen
Zurück zu Runen